Geschichte und Räumlichkeiten

Der Verein Treffpunkt der Jugend Nördlingens kann auf beinahe 3 Jahrzehnte der offenen Jugendarbeit zurückblicken. Die Organisation bildete sich schon Mitte der 80-er Jahre, damals in einer Räumlichkeit an der Baldinger Mauer. Im Jahr 1989 wurde die Körperschaft in einen eingetragenen Verein umgewandelt. Seit 1990 stellt die Stadt Nördlingen dem Verein die Räumlichkeiten im Erdgeschoss des alten Eichamtes in der Lerchenstraße 1 zur Verfügung. Das Gebäude teilt sich der Verein mit der Kolpingsfamilie Nördlingen im 1.Stock und der nördlinger Jugendpflegerin im 2. Stock.

Verein

Nach den, in unser Satzung geregelten Grundsätzen, ist der Verein ausschließlich selbstlos tätig und ist als eine freie, gemeinnützige, unabhängige, selbstständige und nach demokratischen Prinzipien organisierte Jugendgemeinschaft zu sehen. Der Verein zählt derzeit 31 aktive Mitglieder. In unserer Satzung ist grundsätzlich geregelt, dass jede Person die das 14. Lebensjahr vollendet hat, eine Mitgliedschaft beantragen kann. Die Mitgliedschaft endet automatisch mit der Vollendung des 25. Lebensjahres wobei der Vorstand in Ausnahmefällen, zum Beispiel eine Ehrenmitgliedschaft eines Schirmherrn, eine Verlängerung genehmigen kann.

 

 

Alle Mitglieder, die am Weißwurstfrühstück 2016 teilgenommen haben

 

Vorstandschaft

Der Vorstand des Vereins besteht aus sechs jährlich neu gewählten Mitgliedern des Vereins. Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden, seinem Stellvertreter, dem Kassenwart, dem Schriftführer und zwei Beisitzern.

Bild der Vorstandschaft 2016
Vorstandschaft 2016
Vorsitzender

Moritz Adler (rechts)

Stellvertretender Vorsitzender

Johannes Lessmann (3. von rechts)

Kassenwart

Andreas Lipp (2. von rechts)

Schriftführer

Timo Siegel (3. von links)

1. Beisitzer

Mathis Goschenhofer (2. von links)

2. Beisitzer

Johannes Wenger (links)